Update bezüglich Microsoft Excel für Mac und ODBC-Zugriff auf MySQL-Server

Das Folgende ist ein Update für diesen alten Artikel. Ich nutze mittlerweile Microsoft Excel 15 für Mac und El Capitán. Microsoft Query ist kein eigenes Programm mehr, sondern es öffnet sich ein Fenster innerhalb von Excel, das diesen Namen trägt. Dabei handelt es sich im Gegensatz zu früher um ein 32-Bit-x86-Programm. Deshalb muss man nicht mehr mühevoll ein fat binary erzeugen, dafür gibt es neue Probleme. Da ich nirgendwo einen Artikel zu diesem Thema finden konnte, dachte ich mir, dass ich so vielleicht mindestens einer weiteren Person auf dem Planeten helfen kann.

Neben Excel braucht man:

  • die 32-Bit-Version des freien MySQL-ODBC-Connectors (Plattform Mac OS X, Mac OS X 10.7 (x86, 32-bit), DMG Archive, aktuelle Version: 5.3.4)
    NB: man muss den Installer per Rechtsklick öffnen, weil er nicht signiert ist.
  • den ODBC-Manager

Nachdem man beide Pakete installiert hat, muss man zunächst den Connector verschieben oder kopieren. Der Installer installiert ihn nach /usr/local/lib. Wenn man den Connector dort lässt, kann Excel ihn nicht öffnen. Im Systemlog findet man diesen Hinweis:

sandboxd[160] ([45299]): Microsoft Excel(45299) deny file-read-data /usr/local/lib/libmyodbc5w.so

Excel hat über seine Sandbox also keine Leserechte auf das Verzeichnis. Security kann so lästig sein 😉

Dieses Problem kann man im Terminal wie folgt beheben:

$ sudo cp -p /usr/local/lib/libmyodbc* /Library/ODBC/

Wenn man danach den ODBC-Manager (im Ordner Dienstprogramme) startet, sollte man so etwas im Treiber-Tab anlegen:

ODBC-Treiber

Danach muss man für die gewünschte MySQL-Verbindung einen System-DSN anlegen:

DSN anlegen

DSN bearbeiten

Diese Verbindung kann man danach in Excel verwenden:

Datenbankabfrage einfügen

Microsoft Query

Microsoft Query

2 Gedanken zu „Update bezüglich Microsoft Excel für Mac und ODBC-Zugriff auf MySQL-Server“

  1. So sieht es tatsächlich aus. Von Version 5.3.4 gab es definitiv eine 32-Bit-Version, aber für die jetzt aktuelle Version 5.3.6 sehe ich keine. Man kann aber über den Link „Looking for previous GA versions?“ zu Version 5.2.7 gelangen, mit der es auch klappen müsste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*