About

Das Cologne Hip Hop Institute gehört zum Fach Musikpädagogik der Universität zu Köln. 

Projekte

Das Cologne Hip Hop Institute initiiert Forschungs-  und Transferprojekte zum Thema HipHop. Diese sind verbunden mit universitären Lehrveranstaltungen und künstlerischen Projekten, die sich an Studierende der ganzen Universität zu Köln, aber auch an Interessierte außerhalb der Universität richten.

Ziele

– wissenschaftliche Erforschung der ästhetischen, soziokulturellen und (musik-)pädagogischen Dimensionen des HipHop und seiner ihm zugerechneten Teilpraxen, d.h. der Rap-Musik, der HipHop-Tänze, des DJings und Beatmakings, Beatboxings und der Graffiti-Kunst, 

– Reflexion und Verbesserung pädagogischer Praxen in schulischen und außerschulischen Kontexten, die in Verbindung mit den ästhetischen und soziokulturellen Praxen des HipHop stehen,

– Initiierung von Veranstaltungen unter Einbezug der Akteur*innen der HipHop-Kultur und ihrer künstlerischer Praxen, z.B. in Form von Konzerten, Workshops, lecture performances usw. 

– Austausch und die Kooperation zwischen Wissenschaft, pädagogischer Praxis (z.B. Schulen), Akteur*innen und Institutionen der (regionalen bis internationalen) Musikszene, Universität & Stadtgesellschaft in Köln.

Organisatoren

Prof. Dr. Oliver Kautny

Chris Kattenbeck

Kooperationen

European Hip Hop Studies Network

Universität zu Köln, Institut für Europäische Musikethnologie, J.-Prof. Dr. Eckehard Pistrick

Hochschule für Musik und Tanz Köln, Prof. Dr. Michael Rappe

Club Bahnhof Ehrenfeld