Elektronische Medien und Sofortausleihen recherchieren

Von der USB bereitgestellte Zugriffslizenzen dank VPN-Verbindung nutzen / search.ub.uni-koeln.de / Signaturen 24A – 45A sofort ausleihbar

Alle Angehörigen der Universität zu Köln, also Studierende, Forschende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung, können sich über einen VPN-Zugang mit dem Uninetz verbinden. Wenn Sie dann die einschlägigen Verlagsseiten direkt aufsuchen, kommt automatisch die von der USB erworbene Zugriffslizenz zum Tragen.

In diesem Blogbeitrag vom 9.6. finden Sie eine Auflistung der digitalen Verlagsangebote für eBooks und Zeitschriften als PDF-Datei.

Bitte beachten Sie: Der VPN-Zugriff auf Verlagsangebote funktioniert natürlich nur dann, wenn die USB und der jeweilige Verlag Vetragspartner sind.

Recherche im Printbestand

Sie können nun wieder den gesamten Printbestand der USB sowie der Campusbibliotheken an der Universität zu Köln online durchsuchen. Nutzen Sie dafür den KölnerUniversitätsGesamtkatalog KUG unter der Adresse: search.ub.uni-koeln.de

Die Signaturen 24A – 45A stehen in unserem Sofortausleihbereich, der alle Bücher umfasst, die wir in den letzten 20 Jahren angeschafft haben. Ältere und Historische Bücher sind im Magazin untergebracht und können derzeit nicht bestellt werden.

17 Gedanken zu „Elektronische Medien und Sofortausleihen recherchieren“

    1. Liebe Frau Kan’an, damit wir Ihren Hinweis nachvollziehen können – mögen Sie mir sagen, bei welchem Verlag Sie es versucht haben? Dann sehen wir uns die Sache gern an. Viele Grüße F. Berg

    2. Guten Tag.
      Im Fall des Wiley-Verlags habe ich dasselbe Problem (Titel: Paul Robbins, Political Ecology).
      Danke. Grüße
      Béatrice Hendrich

      1. Liebe Frau Dr. Hendrich,
        der von Ihnen genannte Titel aus dem Wiley-Verlag war auch zuvor nicht über die USB lizensiert. Daher haben Sie aus dem VPN der Uni Köln keinen Zugriff darauf. Bei weiteren Rückfragen können Sie sich gern auch an die Kolleginnen und Kollegen an der USB-Auskunft wenden, die montags bis freitags telefonisch unter der Telefonnummer 0221 470-2374 zu erreichen sind. Viele Grüße F. Berg

  1. Das heißt, sofern ich es richtig verstanden habe, ich kann momentan keine Recherche über die USB-Homepage anstellen, sondern soll mir die Werke, die ich ja u.U. vor meiner Recherche im USB-Netzwerk gar nicht kenne, direkt auf den entsprechenden Verlagsseiten anschauen?
    Wann wird wieder „Normalität“ herrschen, oder wird es nun auch auf der USB-Homepage eine „neue Normalität“ geben? 😀
    Viele Grüße.

    1. Lieber Herr Sander,
      wir arbeiten unter Hochdruck daran, Ihnen baldmöglichst wieder das USB-Portal zur Verfügung stellen zu können. Viele Grüße F. Berg

    2. Habe dies auch gerade festgestellt – bei einer Universitäts- UND STADT-Bibliothek schon recht seltsam, dass selbst die Recherche nun nicht möglich ist. Ist dies mit dem öffentlichen Auftrag vereinbar?

      Ich hoffe, dass an dieser Problematik tatsächlich „mit Hochdruck“ gearbeitet wird.

      1. Lieber Herr Gersteiner, die USB Köln ist Ziel eines Hackerangriffs geworden und hat aus Sicherheitsgründen alle Server abgeschaltet. Darunter auch die Rechercheoberfläche USB-Portal. Weitere Informationen entnehmen Sie diesem Blog, der laufend aktualisiert wird. Viele Grüße F. Berg

    3. Lieber Herr Sander,
      Sie können nun wieder die elektronischen und gedruckten Medien aus unserem Angebot direkt bei der USB Köln recherchieren. Nutzen Sie hierfür die Adresse search.ub.uni-koeln.de
      Viele Grüße F. Berg

  2. Wäre es möglich, irgendeine ganz grobe Prognose abzugeben, wann womöglich wieder die vollständige Recherche über das USB-Portal möglich sein könnte? Dauert es eher noch 3 Tage oder noch 3 Wochen?
    Bei ablaufenden Fristen von Bachelor- und Masterarbeiten ist schließlich im Falle eines längerfristigen Ausfalls rechtzeitig zu überlegen, ob man einen Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit stellen sollte.

    Vielen Dank im Voraus, mit freundlichen Grüßen

    1. Lieber Nutzer,
      wir bedauern sehr, dass wir Ihnen nach wie vor keine zeitliche Prognose an die Hand geben können, wann das Portal wieder recherchierbar sein wird, und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit. Bitte nutzen Sie zur Literaturrecherche auch die hier im Blog beschriebenen Umwege. Sobald das Portal wieder geht, werden wir es hier auf dem Blog mitteilen. Zu Fristen von Abschlussarbeiten können wir von der USB generell nichts sagen, dies liegt bei den Prüfungsämtern an den Fakultäten. Viele Grüße F. Berg

    2. Lieber Nutzer,
      Sie können nun wieder die elektronischen und gedruckten Medien aus unserem Angebot direkt bei der USB Köln recherchieren. Nutzen Sie hierfür die Adresse search.ub.uni-koeln.de
      Viele Grüße F. Berg

  3. Hallo zusammen,

    mir geht es ähnlich mit den Verlagsseiten. Zudem werden mir häufig keine Signaturen über die hbz-Datenbank angezeigt, obwohl die Bücher im Bestand der USB aufgelistet werden. Gäbe es die Möglichkeit vor Ort die Signaturen zu bekommen?

    MfG

    1. Lieber Leo, ich möchte Sie bitten, morgen zwischen 10 und 14 Uhr unter der 470-2374 anzurufen, dann können Sie Ihren Einzelfall mit meinen Kolleginnen und Kollegen persönlich am Telefon besprechen. Viele Grüße F. Berg

  4. An die Studierenden: Ich habe den utb-Verlag angeschrieben: kostenloser Zugriff auf E-Medien sollte unter http://www.utb-studi-e-book.de möglich sein, das ist deren Bibliotheken-Plattform. Über den Shop erhält man keinen kostenlosen Zugang. Hat man einen Link zu einem E-Book, bekommt man auch über den Springer-Verlag direkten Zugang. Das E-Book öffnet sich so, wie mit dem Link, den man sonst über die USB bekommt. Um an die Links zu kommen, kann man auch Recherche-Portale anderer Universitäten nutzen, ich bin jetzt darüber trotzdem an meine Literatur gekommen.
    An die USB-MitarbeiterInnen: Kann man diese Informationen besser zugänglich machen? Ich wusste z.B. gar nicht, dass die Verlage dafür nochmal andere Homepages haben. Aber vielleicht habe ich auch die relevanten Infos übersehen.

    Viele Grüße,

    Milena

  5. Hallo!
    Danke zunächst für die Bemühungen den Normalbetrieb wiederherzustellen!
    Oben wird von einschlägigen Verlagsseiten gesprochen – gibt es irgendwo eine Auflistung, welche Verlage Vertragspartner der UB sind? Leider hab ich mir diese nämlich nicht gemerkt und finde es nun sehr schwierig digitale Medien zu recherchieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*