Menu

Seminarplan

Von Transnationalismus zu Translokalität – Ethnologische Perspektiven auf Migration, Mobilität und Raum

In der Ethnologie und in angrenzenden Fächern haben sich seit den 1990ern vielfältige Perspektiven auf Migration und damit verbundene Phänomene wie Zirkulation, Vernetzung und Mobilität entwickelt. Ziel dieses Seminars ist es, ein Überblick über diese neueren Forschungsansätze zu gewinnen. Dabei werden als Grundlage sowohl einige (moderne) Klassiker der Migrationstheorie bearbeitet als auch jüngere Texte, die ein differenziertes Verständnis von Mobilität und Raum ermöglichen. Aufbauend auf diese Lektüre werden Texte zu den Themen Mobilität, Transnationalismus und Translokalität bearbeitet und kritisch reflektiert. Das Seminar ist als leseintensiver Lektürekurs mit Referatsanteilen konzipiert.

WiSe2016/17, Montags, 14:00-15:30

 

Fahrplan

24.10.2016
Einführung
Kennenlernen, Seminarplan & Regeln besprechen, Aufgaben verteilen

Aufgabe für Essay 1:
Legen Sie einen Lernblog bzw. ein Lernjournal an

Wo und wie begegnet Ihnen das Thema Migration im Alltag und in welchem Zusammenhang steht es für Sie mit Raum und Mobilität? Weshalb interessieren Sie sich für das Seminar und welche Erwartungen haben Sie? In den Lernblog bzw. -journal UND als Email-Anhang an mich mit dem Hinweis im Betreff: Zusatzaufgabe 1 – Umfang: ca. 1200-1500 Worte 

31.01.2016
– Fällt aus – 

07.11.2016
Migration – Überblick über theoretische Ansätze
Pflichttext: D. S. Massey et al. (1994)
Referat: Aktuelle Zahlen und Fakten zu internationaler und interner Migration (mögliche Quellen: Weltbank, UN, etc)

14.11.2016
Mobilität als neues Paradigma
Pflichttext: Sheller and Urry (2006)
Mögliche Referate: Warne Peters (2013), …

21.11.2016
Raum und das Spannungsfeld Lokal-Global
Pflichttexte: Gupta and Ferguson (1992) und D. Massey (1991)
Referat: Olwig (1997), … 

28.11.2016
Diaspora
Pflichttexte: Safran (1991)
Referat: Appadurai (2003: 48-65, Global Ethnoscapes)

05.12.2016
Transnationalismus I
Pflichttext: Nina Glick Schiller, Basch, and Blanc (1995)
Mögliche Referate: Levitt (1998), Fallstudien aus Basch, Glick Schiller, and Blanc (1994)

12.12.2016
Transnationalismus II
Pflichttexte: Pries (2002) & Levitt and Jaworsky (2007)
Referate: Nina Glick Schiller (2014) 

19.12.2016
Flucht, Vertreibung und Umsiedelung
Pflichttext: Colson (2003)
Referat: Malkki (1992)

09.01.2017
Translokalität
Pflichttexte: Freitag and von Oppen (2010) und Greiner and Sakdapolrak (2013b)
Mögliche Referate: Benz (2016), Greiner (2010), Steinbrink (2010) 

16.01.20167
Migration, Raum & Stadt
Pflichttext: Bork-Hüffer et al. (2016)
Mögliche Referate: Etzold (2016); Chacko (2011) 

23.01.2017
OPTIONAL: Migration, ländlicher Raum & Umwelt
Pflichttext: (Tacoli, 2009)
Mögliche Referate: Gaibazzi (2013), Farbotko and Lazrus (2012); Greiner and Sakdapolrak (2013a) 

30.01.2017
OPTIONAL: Wird noch festgelegt/Puffer 

06.02.2017
Zusammenfassung, Diskussion und Kritik

Aufgaben für Essay 2:
Nach der Lektüre und Reflexion der Seminartexte: Welches sind die für Sie wichtigsten Erkenntnisse aus den im Seminar geführten Diskussionen bzw. den gelesenen Texten? Welche Fragen bleiben offen? Welche Anschlussperspektiven ergeben sich für Sie? In den Lernblog bzw. -journal UND als Email-Anhang an mich mit dem Hinweis im Betreff: Zusatzaufgabe 2 – Umfang: ca. 1200-1500 Worte