Keynote Stephan Wolff

wolff

Prof. Dr. Stephan Wolff

Professor für Sozial- und Orga-nisationspädagogik an der Universität Hildesheim. Gast-professor an der Universität Wien

„Es wäre verfehlt in der Konversationsanalyse nur eine weitere Methode neben dem etablierten Kanon der Sozialforschung zu sehen. Ihre mögliche „Passung“ zur Organisationspädagogik besteht auch in einer Herausforderung und u. U. heilsamen Irritation, auf die man sich gefasst machen muss, wenn man sich mit ihr einlässt.“
 

Vortrag: (Wie) Passt die Konversationsanalyse zur Organisations-                       pädagogik?

„Die analytische Mentalität ethnomethodologisch-konversationsanalytischer Forschung scheint sich auf den ersten Blick nur schlecht mit einer pädagogischen Perspektive zu vertragen. Zudem ist der Weg von der Konversation zur Organisation methodologisch und theoretisch weit. Dennoch verdienen nicht nur die Ergebnisse ethnomethodologische-konversationsanalytischer Untersuchungen von OrganisationspädagogInnen beachtet zu werden. Auch zu einer Reihe neuerer Entwicklungen in der Organisationstheorie (wie z.B. ANT, Prozesstheorien, Sinnstiftungsansatz) gibt es Anschlussmöglichkeiten.“

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen:

  • Angewandte Organisationswissenschaft
  • Methoden und Strategien der empirischen Sozialforschung
  • Evaluation und Organisationsdiagnose
  • Theorie und Praxis sozialer Dienstleistungsorganisationen
  • Institutionelle Kommunikation
  • Transnationale soziale Unterstützung

Einschlägige Veröffentlichungen: Prof. Dr. Stephan Wolff – Veröffentlichungen

weisseSkyline_auf_blau_grau