Kein Anschluss unter dieser Nummer

Ein Problem, das sowohl bei Windows 7 als auch bei Vista gelegentlich auftritt, verbindet in gekonnter Weise zwei bekannte Größen im ITK-Business miteinander: Microsoft und die Telekom. Einerseits ist nicht ganz klar warum Windows keine native Verwaltung von UMTS-Karten und Sticks mitbringt, andererseits ist fraglich, ob die Telekom Software für eigentlich recht simple Aufgaben derart aufblähen muss wie dies z.B. beim Web’n’Walk Manager der Fall ist.

Nun kommt es sowohl bei Windows 7 als auch bei Vista bisweilen vor, dass nach der Installation des Web’n’Walk Managers die Zuweisung von IP-Adressen über DHCP außer Kraft gesetzt wird. Die Folge: Statt einer zusätzlichen Netzanbindung über UMTS hat man plötzlich keine Netzanbindung mehr über LAN und WLAN. Gelegentlich tritt auch das Problem auf, dass sich der Web’n’Walk Manager nicht mehr starten lässt, ohne dass dabei jedoch ein brauchbare Fehlermeldung erzeugt würde und somit UMTS-Karten und Sticks nicht mehr genutzt werden können. Die schein im wesentlichen mit der Inkompatibilität zu aktuelleren Versionen des Flash-Players zu liegen.

Abhilfe schafft die Deinstallation des Web’n’Walk Managers. Danach funktioniert zumindest die Adresszuweisung über DHCP wieder. Für die Verwaltung von UMTS-Karten und Sticks ist MWconn zu empfehlen. Diese kleine und als Freeware erhältliche Applikation kann viele der gängigen UMTS-Karten und Sticks verwalten, lässt sich über vorkonfigurierte Profile in sekundenschnelle auf den gewünschte Provider einstellen und bietet – sofern benötigt – wesentlich umfangreichere Konfigurationsmöglichkeiten als der Web’n’Walk Manager.

Weitere Erfahrungen mit dem Web’n’Walk Manager unter Vista

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*