UNetbootin: Vereinfachte Linux-Installation auf Netbooks

Linux-Installation ohne Live-CD? Das Tool UNetbootin erstellt Live-USB-Sticks mit Linux.

Ein Betriebssystem auf einem Netbook zu installieren, kann gewisse Mühen bereiten: Da an den Kleinst-Laptops kein DVD-Laufwerk verbaut ist, muss – wenn die Installation über eine (Live-)CD/DVD durchgeführt wird – ein externes Laufwerk angeschlossen werden.
Ein USB-Stick als Installationsmedium kann einem die Arbeit erleichtern. (Zukünftige) Linux-Nutzer haben es da besonders leicht: Bevor man sich daran macht, den Stick zu formatieren, partitionieren etc., genügt ein Blick auf das Tool UNetbootin („Universal Netboot Installer“). Das Programm, das unter der GNU-GPL-Lizenz läuft, installiert eine Linux-Distribution der Wahl auf einen USB-Stick.
Nach dem Download und dem Start fragt UNetbootin zunächst, welche Distribution installiert werden soll. Dort bietet sich die Möglichkeit, aus der Liste eine der bekannteren Distributionen (wie z.B. (K,X)Ubuntu, Debian, openSUSE, Fedora u.ä.) auszuwählen. Ist die gewünschte Linux-Variante nicht dabei, kann man auf andere Distributionen als ISO-Datei zurückgreifen.
Über den so erstellten Live-Stick lässt sich das Betriebssystem der Wahl auf einem Notebook starten, nach Belieben mit der dort verbauten Hardware testen und (bei Gefallen) installieren. Dadurch lassen sich mit Sicherheit einige CD-/DVD-Rohlinge sparen.
Das Tool ist unter Windows und Linux lauffähig. Download und weitere Informationen unter http://unetbootin.sourceforge.net/

Ein Gedanke zu „UNetbootin: Vereinfachte Linux-Installation auf Netbooks“

  1. Nettes Tool. Um es mit Jeff Dunham zu sagen: „Now I have an Ubuntu on a stiiiiick…“ 🙂 Ich muss wohl doch mal Deinen Stickware-Kurs besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*